Aktuelles

Öffnungszeiten der Bibliothek im September

Aus betrieblichen Gründen bleibt die Präsenzbibliothek im September geschlossen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an izentrum(at)uni-greifswald(dot)de. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Lesung und Gespräch mit Ann Cotten

Die Frau als Wolpertinger

Ann Cotten ist eine vielfach preisgekrönte österreichische Autorin und Essayistin. Geschlechterreflexion und -dekonstruktion gehören zu den wiederkehrenden Themen ihres Schreibens. Ziel von Lesung und Gespräch soll es sein, Schnittstellen zwischen aktuellen Genderdiskursen und Literatur aufzuzeigen und Fragen nach Autorschaft, Utopie und Verantwortung zu stellen: wie kann heute über Geschlecht und Identitätsentwürfe geschrieben werden? Wie müssen literarische Traditionen im Hinblick auf Weiblichkeitsnarrative durchbrochen werden? Lässt sich Sexualität schöner, besser und wilder in Worte fassen?

Autorin: Ann Cotten

Moderation: Christiane Kiesow

Falladahaus I Steinstraße 51

19 Uhr

Autorenlesung mit Jürgen Lemke

Ganz normal anders. Auskünfte schwuler Männer

Im 1989 erschienenen Interviewband „Ganz normal anders. Auskünfte schwuler Männer“ kommen 14 schwule Männer zu Wort. Der Älteste ist über 80, der Jüngste 18. Unter ihnen sind Arbeiter, Angestellte,
Intellektuelle und Künstler. Der Autor Jürgen Lemke hat ihre Lebensgeschichten aufgezeichnet und für das Buch literarisch bearbeitet. Entstanden ist ein fesselndes Dokument über Homosexuelle in der DDR,
über ihre individuellen Schicksale und ihren Alltag. Moderiert wird der Abend von Jenny Linek, die
mit dem Autor über die Entstehungsgeschichte des Buches und über Homosexualität in der DDR spricht.

Autor: Jürgen Lemke

Moderation: Dr. Jenny Linek (Universität Greifswald)

Koeppenhaus I Bahnhofstraße 4/5

18 Uhr

Hier geht es zum Link des zweiten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung

IZfG Veranstaltung "Gender Studies. Perspektiven - Ziele - Kritik" bei DRadio Wissen

Für alle, die im letzten Sommersemster nicht in Greifswald bei der IZfG Veranstaltung im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald "Gender Studies. Perspektiven - Ziele - Kritik" dabei sein konnten. Die Grundsatzdiskussion zum Thema "Wozu Gender Studies" zwischen Stefan Hirschauer und Sabine Grenz, moderiert von Hedwig Richter, Peter C. Pohl und Christian Suhm, gibt es für alle am 11.02.2017 um 18.05 Uhr bei DRadio "Wissen" im Hörsaal zum Nachhören.

Um die gewachsene Diskussion historisch zu untermauern und zu vertiefen, wird der Vortrag von Prof. Karin Hausen "Geschichte, Geschlecht, Gender", der zwei Tage zuvor ebenfalls im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald zu erleben war, online von DRadio Wissen zur Verfügung gestellt werden.

Danach stehen die Beiträge unter dradiowissen.de/hoersaal online zur Verfügung.